X

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.
Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

DRK-Kreisverband Hagen e.V.

Lange Str. 9-11
58089 Hagen

Tel. 02331 34567
Fax 02331 958966

kontakt@drk-hagen.de

x

> Neuer Kleidermarkt in der Elberfelder Straße

Der DRK-Kreisverband Hagen hat einen neuen, modernen Kleidermarkt eröffnet: In der Elberfelder Straße 111 bekommen Menschen gut erhaltene Kleidung und Texti-lien zu günstigen Preisen. Der Reinerlös kommt sozialen und ehrenamtlichen Auf-gaben zugute.


Die Kleidersammlung gehört zu den traditionellen Aufgaben des DRK. Aktuell wird mit diesen Spenden eine Kleiderkammer bestückt, die Bedürftigen zur Verfügung steht. Auch Menschen, die von einer Katastrophe wie beispielsweise einer Überschwemmung betroffen sind, können auf das Angebot zurückgreifen.
Die Kleiderkammer im Hof Lange Str. 6a ist „in die Jahre“ gekommen und nicht mehr attraktiv. Der neue Kleidermarkt an der Schwenke, Elberfelder Straße111 ersetzt die alte Kleiderkammer.
Unter dem Motto „Von Mensch zu Mensch“ werden im Kleidermarkt Kleidung für Damen, Herren und Kinder, aber auch Schuhe, Tisch- und Bettwäsche angeboten. Neu ist: „Der Laden steht allen Personen unabhängig vom Einkommen offen“, erklärt DRK-Vorstand Nehle Keweloh. Das Interesse an handsortierten, gepflegten Einzelstücken ist eben nicht abhängig vom Einkommen. Umgekehrt freuen sich Spenderinnen und Spender, wenn ihre Kleidung auf diese Weise weiterlebt.
Mit dem Kauf von Waren tragen die Besucherinnen und Besucher zur Finanzierung des Ladens bei. Darüber hinausgehende Erlöse werden
satzungsgemäß für gemeinnützige Aufgaben in der Sozialarbeit verwendet. Der Kleiderladen macht den Umgang mit seinen Erlösen transparent und nachvollziehbar.
Der Kleidermarkt als günstige Einkaufsmöglichkeit, als Treffpunkt und als soziale Anlaufstelle für Bedürftige ist auf Kleiderspenden von privat und von Firmen angewiesen und dankt dafür sehr. Zur Unterstützung des Marktes werden zudem freiwillige Helferinnen und Helfer gesucht! Nähere Informationen erteilt Frau Glause, telefonisch erreichbar unter 02331 9589 602.