X

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.
Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

DRK-Kreisverband Hagen e.V.

Lange Str. 9-11
58089 Hagen

Tel. 02331 34567
Fax 02331 958966

kontakt@drk-hagen.de

x

> Hausnotruf: Hilferuf mit letzter Kraft

Wie wertvoll der Hausnotruf sein kann, wird spätestens im Notfall deutlich: Eine 95-jährige Nutzerin überstand dank dieses Dienstes einen bedrohlichen Unfall in ihrer Wohnung.

Die betagte Hagenerin betätigte gerade noch den Notrufknopf an ihrem Armband – danach verließen sie offenbar die Kräfte. Nur einen zaghaften Hilferuf der 95-Jährigen konnte die DRK-Hausnotrufzentrale noch vernehmen, nachdem der Notruf eingegangen war. Danach herrschte Stille.
Sofort macht sich der Bereitschaftsdienst mit Haus- und Wohnungsschlüssel auf den Weg zum Einsatzort – wegen der Dringlichkeit mit Blaulicht und Martinshorn.
Gleich hinter der Wohnungstür finden die DRK-Einsatzkräfte die Seniorin in einer Blutlache. Offensichtlich war die 95-jährige Frau gestürzt und hatte sich eine ernste Platzwunde zugezogen. Die für solche Situationen geschulten Mitarbeiter rufen den Rettungsdienst und machen sich unverzüglich an die Erstversorgung, indem sie der Hagenerin einen Notverband anlegen. Der nach wenigen Minuten eintreffende Rettungsdienst ordnet den unverzüglichen Transport in ein Krankenhaus an. Die Hausnotruf-Mitarbeiter des DRK Hagen verschließen die Wohnungstür und benachrichtigen die Bezugsperson der 95-Jährigen.
Schon wenige Tage später meldet sich die Seniorin beim Hagener Hausnotrufdienst und bedankt sich für die Hilfe, die ihr wahrscheinlich das Leben gerettet hat.