X

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.
Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

DRK-Kreisverband Hagen e.V.

Lange Str. 9-11
58089 Hagen

Tel. 02331 34567
Fax 02331 958966

kontakt@drk-hagen.de

x

> Kurse in Erster Hilfe

Für welchen Kurs interessieren Sie sich?

Der Erste-Hilfe-Lehrgang wendet sich grundsätzlich an alle Interessierten, da keinerlei Vorkenntnisse erforderlich sind. Die hohe Anzahl von Notfällen in den verschiedensten Bereichen macht es dringend notwendig, möglichst viele Ersthelfer auszubilden.

Wichtiger Hinweis:
seit 01.04.2015 wird bundesweit für Führerscheinbewerber aller Klassen der Lehrgang „Erste Hilfe“ angeboten, der 9 Unterrichtseinheiten á 45 Min. (= 6:45 Std.) umfasst.


Neben den „Lebensrettenden Sofortmaßnahmen“ beinhaltet der Lehrgang noch folgende Themen und Anwendungen:

  • Wundversorgung
  • Umgang mit dem Defibrillator
  • Umgang mit Knochenbrüchen
  • Verbrennungen, Hitze-/Kälteschäden
  • Verätzungen
  • Vergiftungen
  • zahlreiche praktische Übungsmöglichkeiten
„Richtig helfen können – Ein gutes Gefühl!“
Dieser Lehrgang liefert Ihnen die Handlungssicherheit in Erster Hilfe bei nahezu jedem Notfall in Freizeit und Beruf.

Der Lehrgang ist erforderlich für den Erwerb aller Führerscheinklassen in Deutschland.

Termine + Anmeldung:

  • 11.03.2017
  • 08.04.2017
  • 13.05.2017
  • 10.06.2017
  • 24.06.2017
  • 08.07.2017
  • 22.07.2017
  • 19.08.2017
  • 02.09.2017
  • 16.09.2017
  • 23.09.2017
  • 07.10.2017
  • 21.10.2017
  • 04.11.2017
  • 18.11.2017
  • 02.12.2017
  • 16.12.2017

Beginn: jeweils 9.00 Uhr
Gebühr: 30,-€  (ab 2017: 35,-€)
Anmeldung: telefonisch (02331 9589604) oder online


Lehrgangsort:

Feithstraße 36, 58095 Hagen (-Eppenhausen) im „Karl-Jellinghaus-Zentrum“ / Eingang vom Hof

 

Deutschen Roten Kreuz lernen Sie in praxisnahen Erste-Hilfe-Lehrgängen, wie Sie mit einfachsten Handgriffen Menschenleben retten. Wir schulen Sie, damit Sie in solchen Situationen am Arbeitsplatz besonnen und ruhig bleiben, sich und Ihren Fähigkeiten vertrauen und immer wissen, worauf es ankommt. Die Durchführung von Lehrgang (eintägig) + Fortbildung (eintägig) erfolgt selbstverständlich gemäß der Vorgaben der Unfallversicherungsträger.

Wichtig:
Für die Teilnahme an einer Aus- oder Fortbildung für Ersthelfer im Betrieb ist es erforderlich, diesen Vordruck (Link ist hier hinterlegt:) „Anmeldeformular für die Aus- und Fortbildung betrieblicher Ersthelferinnen“ komplett ausgefüllt im Original zum Lehrgang mitzubringen.

Bitte beachten: Ausfüllanweisung Anmeldeformular Ersthelfer im Betrieb

Ab einer Mindestpersonenzahl von 15 Teilnehmern sind wir gerne bereit, für Ihr Unternehmen einen separaten Lehrgangstermin anzubieten:
– in unserem Hause
oder
– in Ihrem Hause (Zusatzkosten: 50,-€)

Kostenträger (nicht für Zusatzkosten): jeweils zuständiger Träger der gesetzliche Unfallversicherung (z.B. Berufsgenossenschaften)

 

Lehrgangstermine

Lehrgangsdauer:
jeweils 08:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr (inkl. Pausen)


Lehrgangsort:

Feithstraße 36, 58095 Hagen (-Eppenhausen) im „Karl-Jellinghaus-Zentrum“ / Eingang vom Hof

 

Notsituationen bei Kindern unterscheiden sich in ihrer Art und in den Maßnahmen von denen Erwachsener. Lernen Sie diese Maßnahmen, um die Gesundheit unserer jüngsten Mitmenschen zu schützen und zu bewahren.

Interessant auch für Tagesmütter!

Themen u.a.:

Verhalten an und Absichern von Unfallstellen

Eigene Sicherheit, Notruf 112

Unfallprävention

Besonderheiten der kindlichen Psyche

Wundversorgung, Blutung stillen

Stabile Seitenlage

Wiederbelebung

Kinderkrankheiten

Damit Unfälle gar nicht erst passieren, werden Ihnen im Kurs außerdem besondere Gefahrenquellen für Kinder aufgezeigt und vorbeugende Maßnahmen nahegebracht.

Terminvereinbarungen und weitere Informationen erhalten Sie über die Kontaktperson auf der rechten Seite.

 

Terminplanung für 2017 (Änderungen vorbehalten):

 – Samstag, 29. April

 – Samstag, 14. Oktober

jeweils von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 

Die Erste Hilfe-Seminare für Betreuungseinrichtungen wendet sich speziell an MitarbeiterInnen  in Kindertageseinrichtungen und Mitarbeiterinnen in der OGS. Bei den Seminaren für Betreuungseinrichtungen ist das Grund- und das Fortbildungsseminar thematisch zu 100 % identisch. Der Zeitumfang beträgt wie bei allen Erste Hilfe-Seminaren 9 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (= 6 Std. 45 Minuten) zuzüglich Pausen.


Termine 2017
:

  • Donnerstag, 23.03.
  • Donnerstag, 19.10.

Dauer: 08:30 Uhr – ca. 15:30 Uhr

 


Unter Beteiligung der zuständigen Berufsgenossenschaft wurde eine Lehrunterlage entwickelt, die den berufsgenossenschaftlichen Auflagen entspricht und spezielle Themen und Wünsche der Berufsgruppe beinhaltet.

Das Lehrgangsangebot behandelt die typischen Erkrankungen und Verletzungen im Kindesalter.
Gemäß den Vorgaben der Berufsgenossenschaft und der Landesunfallkassen umfasst das Seminar neun Unterrichtseinheiten. Da das Betreuungspersonal in Notfällen sowohl den „U3- Kindern“, den „Maxi-Kids“ als auch den Kolleginnen und Kollegen helfen muss, wird jede Teilnehmerin bzw. Teilnehmer z.B. die Wiederbelebungsmaßnahmen an drei verschiedenen Reanimationspuppen durchführen.
Natürlich wird auch bei allen anderen Maßnahmen die unterschiedliche, altersgerechte Vorgehensweise erarbeitet und praktisch geübt.

 

Damit Unfälle gar nicht erst passieren, werden Ihnen im Kurs außerdem besondere Gefahrenquellen für Kinder aufgezeigt und vorbeugende Maßnahmen nahegebracht.

Termine nach Vereinbarung – Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

Terminvereinbarungen und weitere Informationen erhalten Sie über die Kontaktperson auf der rechten Seite.

Um Personen, die täglich mit älteren, erkrankten oder behinderten Menschen arbeiten, eine spezielle Ausbildung als Erst-Helfer anbieten zu können, hat das DRK Hagen den Lehrgang „Erste-Hilfe in der Pflege“ konzipiert. Dieser Kurs richtet sich außerdem an entsprechenden Einrichtungen und Praxen.


Aus dem Inhalt:

  • Notfallmanagement (Rettungskette)
  • Vitalstörungen
  • stabile Seitenlage
  • Reanimation (Basics nach ERC-Guidelines)
  • Umgang mit dem Beatmungsbeutel
  • R/R-Messung (Blutdruck)
  • Durchführung der Reanimation mit Unterstützung durch den AED

Teilnehmer:
MitarbeiterInnen aus dem Gesundheitswesen, z.B.:

  • Gesundheits- und KrankenpflegerInnen
  • Hebammen und Entbindungspfleger
  • AltenpflegerInnen
  • medizinische Fachangestellte
  • PhysiothearpeutInnen

 

Terminplanung:

  • 24.03.2017 (08:30 – 16:00 Uhr)

Der Erste-Hilfe-Kurs Erste Hilfe bei Sportverletzungenwendet sich besonders an alle aktiven Sportler, deren Betreuer, Übungsleiter, Trainer, usw. Es werden keinerlei Vorkenntnisse benötigt.


Sport ist eine beliebte und weit verbreitete Freizeitaktivität, die ständig neue Anhänger für sich begeistern kann. Leider kommt es dabei immer wieder zu Verletzungen und Unfällen. In unserem speziellen Erste Hilfe Lehrgang für Sportler geht es darum, vor unnötigen Gefahren zu warnen und praktikable, medizinisch aktuelle Maßnahmen zu vermitteln, mit denen Folgeerscheinungen von Sportunfällen, wie Sportschäden oder bleibende Invalidität, gekonnt vermieden werden können.

Die Themen:

  • Verletzungen des Bewegungsapparates
  • Überlastungsschäden
  • Störung von Bewusstsein, Atmung, Kreislauf
  • Versorgung von Verletzungen
  • Vermeiden von Sportunfällen

In diesem Lehrgang lernen Sie die typischen Verletzungen im Sportbereich kennen. Sie besprechen Maßnahmen, um Verletzungen zu vermeiden und lernen, wie Sie erlittene Verletzungen fachmännisch

Terminvereinbarungen und weitere Informationen erhalten Sie über die Kontaktperson auf der rechten Seite.

Heranführung an die Erste-Hilfe für Kinder in der Grundschule 1.-4. Schuljahr / OGS

Themen :

  • Gefahrensituationen zu erkennen
  • Möglichkeiten zur Ersten Hilfe aufzuzählen
  • Andere zur Hilfeleistung veranlassen, einschließlich Notruf
  • den Verletzten zu betreuen und zu versorgen
  • Wundversorgung mit entsprechenden Verbänden
  • Maßnahmen bei Bewusstlosigkeit und bei Knochenbrüchen
  • Vorstellung des Jugendrotkreuzes Hagen

 

Zeitrahmen:
mindestens 2x3Unterrichtseinheiten á 45 Minuten, andere Zeitmodelle sind möglich

Kosten: pauschal pro Klasse 150,-€

Terminvereinbarungen und weitere Informationen erhalten Sie über die Kontaktperson auf der rechten Seite.

Aus dem Inhalt:

  • „Wenn das Gehirn streikt“
    – Bewusstlosigkeit und Krampfanfälle
  • „Wenn die Luft knapp wird“
    – Kreislaufstillstand, Atemnot, Verschlucken
  • „Volkskrankheiten / Hals- und  Beinbruch“
    -Herzinfarkt, Schlaganfall, Brüche und Wunden

Termine:

– 13.03.2017
– 29.06.2017
– 16.11.2017

Kursdauer: 10:00 bis 13:00 Uhr

Kursgebühr: 15,- €

Anmeldung:
Tel. (02331) 9589-604 (Frau Muthmann)

 

 

  1. Lehrgang

  2. Lehrgangsumfang

  3. Lehrgangsbeschreibung

  1. Erste-Hilfe-Lehrgang
  2. Eintägig
  3. Grundlehrgang für alle; Vorraussetzung für alle Führerscheinklassen Pflicht für Übungsleiter in Sportvereinen, betriebliche Ersthelfer etc.
  1. Ersthelfer im Betrieb (Grundlehrgang)
  2. Eintägig
  3. Lehrgang zur Unfallversorgung und Prävention im Betrieb
  1. Ersthelfer im Betrieb (Fortbildung)
  2. Eintägig
  3. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Teilnahme an einem Erste Hilfe Lehrgang oder einer Erste Hilfe Fortbildung vor nicht mehr als 2 Jahren.
  1. Erste Hilfe am Kind
  2. Eintägig
  3. Notfälle erkennen, Gefahren einschätzen und zielgerecht handeln.
  1. Erste Hilfe für Erzieherinnen
  2. nach Vereinbarung (Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen)
  3. Mit der Berufsgenossenschaft speziell entwickelte Inhalte für Mitarbeiter in KITAs und Kindergärten
  1. Erste Hilfe in der Pflege
  2. 4 x 3 Stunden nachmittags
  3. Basismodel und jeweils zwei spezifischen Zusatzmodulen; Speziell auf die Pflege abgestimmte Themeninhalte mit Nachweis für MDK oder ISO-Zertifizierungen
  1. Erste Hilfe bei Sportverletzungen
  2. Zweitägig (8 Doppelstunden) oder eintägig (4 Doppelstunden)
  3. Für alle, die sich im Rahmen ihrer beruflichen oder freizeitlichen Sportausübung für Erste Hilfe interessieren.
  1. Erste Hilfe-Ausbildung für Kinder und Jugendliche
  2. Nach Vereinbarung
  3. Kindgerechte Erste Hilfe-Schulung für Kindergärten und Schulen